Liebster Award

blog-award

Trina hat mich Mitte März hier im „kleinen Monat“ (in meinem „Zweitblog“) in einem Kommentar mit der Nominierung zum „Liebster Award“ überrascht. Vielen, lieben Dank!
Nicht wissend, was sich hinter diesem Award verbirgt, habe ich zunächst Trina vertröstet, mich dann kundig gemacht und mir schließlich die Aufgabenstellung mit in den Urlaub genommen. Dort (in Nordzypern in einem Ferienhaus mit Blick aufs Meer) habe ich dann mit der Lösung der Aufgaben begonnen, zunächst mit der Beantwortung der Fragen von Trina:

  1. Wie bist du zum Bloggen gekommen?

Na ja, ich hatte das Glück als Realschullehrer an einem neuen IT-Curriculum mitzuarbeiten (also mich mit den Fragen auseinanderzusetzen: Was sollen Schüler „comptermäßig“ lernen, was sollen sie dann können) und das hieß, mich kundig zu machen. Dabei bin ich auf das Bloggen gestoßen und habe deshalb selbst einen Blog angefangen. Diesen Blog(versuch) gibt es heute noch, nur den Aufkauf von blogspot durch Google hab ich verpasst und habe heute keinen Zugriff mehr darauf. (und auch kein Interesse mehr daran: dies wurde ein pädagogisches Beispiel einer Internet-Leiche)
Und dann durfte ich 2009 in den Ruhestand wechseln, entdeckte „posterous“ und die Möglichkeit Blogpostings per E-mail zu publizieren und begann am 9.Juli meinen neuen Blog (der später nach WordPress umzog) und ich denke, ein Blick in die Ursprungszeiten  beschreibt, was ich mir davon versprochen habe.
Und dann gab es im Februar 2015 eine Initialzündung durch ein Blogposting von Ulrike: Ich lernte Photo-Challenges kennen und wusste sofort: „Texte verbrechen ist nicht mein Ding, aber Bilder hab ich zu Hauf, also warum nicht publizieren.“
Und so entwickelte sich die Teilnahme an Photo-Projekten zu (m)einer Leidenschaft: Mein Archiv von über 30000 Bilder nach einem passenden Sujet zu durchsuchen und das dann zu publizieren, ist schon eine spannende Angelegenheit.
Als dann das Projekt „kleiner Dienstag“ von Kirst!n aufgegeben wurde, habe ich mir ein Herz gefasst und es als „kleiner Monat“ weitergeführt. Mein „Haupt“-Blog blieb aber weiterhin cubusregio.com, der neben meiner Teilnahme an Foto-Projekten auch meine Reiseaktivitäten (nah und fern) dokumentiert.

  1. Kennen Deine Freunde und Deine Familie Deinen Blog?

Ich weiß, dass es eine Reihe von Freunden gibt, die meinem Blog cubusregio.com folgen und auch meine Töchter finden es gut, zu sehen, was ihr „dad“ so treibt.

  1. Überlegst du lange, bevor du einen Beitrag schreibst oder machst du das ganz spontan?

Meine Bogpostings entstehen entweder dann, wenn ein Beitrag fällig ist bei den Projekten, bei denen ich aktiv bin (da führe ich sogar ne Liste zum Abhaken) oder die Postings entstehen in Anschluss an eine Ausflugsfahrt oder wenn ich denke, dass meine Erfahrungen für meine Blog-Lovers von Interesse sein könnten.

  1. Liebstes Hobby neben dem Bloggen?

So einfach diese Frage auf den ersten Blick erscheint, so schwierig wurde sie, als ich sie beantworten wollte. Schwierig erschien mir plötzlich das Wort Hobbys, also einfach mal bei „Tante Guugel“ nachgeschlagen: „Ein Hobby (deutscher Plural: Hobbys) ist eine Freizeitbeschäftigung, die der Ausübende freiwillig und regelmäßig betreibt, die dem eigenen Vergnügen oder der Entspannung dient und zum eigenen Selbstbild beiträgt…“ Und da ich seit 6 Jahren im Ruhestand lebe, gibt es für mich nur noch „Freizeitbeschäftigungen“ und da finden sich (ohne Rücksicht auf Vollständigkeit) folgende Hobbys: Fotografieren, Tätigkeit als Lesepate in einer Grundschule, Reisen, Beschäftigung mit der Lokalgeschichte, Suche nach regionalen Sagen, Mitarbeit im Tauschring Markgräflerland, Mitarbeit im Katzenhaus des Tierschutzvereins Markgräflerland, Mitarbeit in der Seniorenarbeit des hiesigen DRK und.. und… und…. Und mich auf ein „liebstes“ festlegen, kann und mag ich nicht, das hängt immer ab von der Tages- , Wochen-, oder Monatsform.

  1. Worüber kannst Du lachen?

Am liebsten und häufigsten lache ich über mich selbst, meine kleinen oder größeren Mißgeschicke und über Situationen in meiner Umgebung, die etwas (ungewollt) Komisches haben. Ich denke, Lachen können ist das Wichtigste, besonders für einen Schwerbehinderten.

  1. Hund oder Katze?

Da brauch ich nicht nachzudenken, eindeutig: Katze! Zu Hause unser Kater Momo und auch die Katzen im Katzenhaus des Tierschutzvereins Markgräflerland, wo ich einmal die Woche als Mitglied des Streichelteams mich nützlich zu machen suche.

  1. Was möchtest Du gerne lernen?

Lernen ist etwas, was ich auch bei der Frage 4 (zu den Hobbys) hätte aufführen können. Ein Tag an dem ich nicht abends sagen kann, ich habe etwas gelernt, erscheint mir als überflüssiger Tag und solche Tage gibt es fast nicht. Nachdem ich 33 Jahre lang gelehrt habe, genieße ich es nun, lernen zu dürfen und ich merke, dass mit jedem neu Gelernten sich mindestes zwei neue Fragen stellen. So bin ich z.B. in jedem Wintersemester der Pädagogischen Hochschule Freiburg als Seniorstudierender eingeschrieben und entdecke viele neue Wissensbereiche, für die ich bisher keine Zeit hatte.

  1. Was erhoffst Du Dir vom Bloggen?

Ehrlich: „Nichts“ Ich tue es, weil es mir Spaß macht, weil es mich herausfordert, weil ich liebe Rückmeldungen kriege, weil ich viel Neues und viele neue Menschen (weltweit) kennen lerne, was soll ich da noch „erhoffen“?

  1. Wie und wo siehst Du Dich in zwei Jahren?

Hoffentlich gesundheitlich in einem Zustand, der es mir ermöglicht, weiter selbstbestimmt zu leben.

  1. Wenn du in die Vergangenheit reisen könntest, wohin würde dich die Reise führen?

Als jemand, der Geschichte studiert hat, würde ich mir nur dann eine Zeitreise wünschen, wenn ich sicher sein könnte, jederzeit wieder in die Jetztzeit zurückkehren zukönnen. Unter dieser Bedingung würde mich das Leben im frühen Mittelalter (so um 800 n.Chr.) schon interessieren (oder auch das Leben im alten Ägypten).

Über den Award:

Nachdem man die Fragen des Preisverleihers beantwortet hat, nominiert man selbst 5 – 10 Blogger, denen man ebenfalls 10 – 11 Fragen stellt. So lautet die Regel, doch wenn man etwas rechnen kann, stellt man fest, dass man damit eine Lawine lostritt (wers genauer wissen will kann ja mal bei Feigenwinter nachlesen) Deshalb gebe ich den Award nur an drei Blogs weiter:

Hier die Blogs, die ich nominieren:

  1. den Blog von Ulrike, weil ich durch sie immer wieder ins ferne China entführt werde und sie mich außerdem mit dem Bloggingfieber angesteckt hat.
  2. den Blog von Moni Sertel, der ohne viele Worte die bunte Vielfallt unsrer Welt zeigt.
  3. den Blog von Dave, weil er mich immer wieder herausfordert, die englische/amerikanische Sprache zu verstehen, um seinen Humor genießen zu können. (Hi Dave, you can answer in English)

 Hier sind meine Fragen:

  1. Seit wann bloggst du?
  2. Wie hat sich deine Wahrnemung durchs Bloggen verändert?
  3. Wie viele Zeit verbringst du täglich mit Bloggen (lesen, entwerfen, schreiben, kommentieren)?
  4. Stell dir vor: Du strandest auf einer einsamen Insel, für Essen ist gesorgt, Internet gibt es keines, welche drei Dinge hättest du gerne?
  5. Hast du Blogger schon im wirklichen Leben kennen gelernt?
  6. Was kann dich in fremden Bloggs stören?
  7. Hast du ein liebenswertes Laster?
  8. Hast du eine Vorliebe für eine bestimmte Musikrichtung?
  9. Wo ist deine Heimat und woran erkennst du sie?
  10. Gibt es ein Land in dem du dir auch vorstellen könntest zu leben, und warum?
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Liebster Award

  1. Dave schreibt:

    I’m impressed, I couldn’t write so much. 😉

    Gefällt mir

  2. Ulrike schreibt:

    Danke für die Nominierung! Hochinteressant, was du geschrieben hast! Dass ich Dich mit dem Bloggen „angesteckt“ habe, wusste ich noch gar nicht. Das freut mich sehr! Dann werde ich wohl in den nächsten Wochen mal Deine Fragen beantworten. Schön, dass Du nicht nach meinen Tiervorlieben fragst! Ich bin da ja leider allergisch. Frage 6: Hmmmhmmm, oha, ob ich da mal richtig ablästern werde?
    Liebe Grüße
    Ulrike

    Gefällt mir

  3. Dave schreibt:

    I’m not good at this, here are my answers in a comment.
    How long have you been blogging?
    I can’t remember, I also started on posterous, I. started sending email to people but decided to post on blog, with email.

    How did your Wahrnemung has changed through blogging? My perception hasn’t changed much.

    How many time do you spend daily with blogging (read, create, write, comment)?

    I don’t spend much time, if I get something from mother or friends that I like, I post it.

    Imagine: You strandest on a desert island, for food is taken care of, the Internet there are none, what three things would you like? audio books, music, girlfriend 😁

    Have you learned bloggers already know in real life? no

    What can bother you in foreign Bloggs? trouble translating.

    Did you a lovely vices? vices? I quit smoking last year, I don’t drink much.

    Do you have a preference for a particular genre? genre of? I like Fantasy books and most genre of music.

    Where’s your home and what you recognize it? NJ USA, I have a nice apartment for 2 years. I should hire someone to clean 😉

    Is there a country in which you could imagine and to live, and why? Israel and Hungary, parents born in Hungary, father grew up in Israel. I’ve been to both.

    Gefällt mir

  4. cubusregio schreibt:

    Hi Dave, that was absolutely fast! Thanx!

    Gefällt 1 Person

  5. monisertel schreibt:

    Lieber Peter,
    ganz lieben Dank für die Nominierung ♥
    Allerdings habe ich momentan recht wenig Zeit, da ich mitten in Reisevorbereitungen stecke. Ich versuche mein Bestes, komme aber vielleicht – wenn das möglich ist – etwas verspätet mit meinen Antworten. Aber auch ohne „meinen Senf“ hast Du mir eine neue Entdeckung geschenkt: Ich habe den hochinteressanten Blog von Ulrike entdeckt und werde mich jetzt verkrümeln, um dort weiter zu lesen.
    Einen angenehmen Sonntag und liebe Grüße
    moni

    Gefällt mir

    • cubusregio schreibt:

      Liebe Moni,
      lass dir ruhig Zeit, auch ich habe mir zwischen der Nominierung und der endgültigen Veröffentlichung zwei Monate Zeit genommen und den Text (stückchenweise) im Urlaub erstellt.
      Für deine Reise wünsche ich dir ALLES GUTE. (Würde am liebsten auch gleich wieder losziehen.
      Peter

      Gefällt mir

  6. Pingback: Liebster Award | cubusregio

  7. Jaelle Katz schreibt:

    Ich finde es ja immer wieder spannend zu lesen, wie andere so zum Bloggen gekommen sind. Oft ist es ja ein, oh, das ist ja nett, wenn der/die/das sowas kann, kann ich das auch 🙂

    Gefällt mir

  8. minibares schreibt:

    Lieber Peter,
    du bist ja aktiv!
    Kommst du zurecht mit diesen vielen Terminen?
    Meine Glückwünsche ♥

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s